Der Bien erwacht

100_3089

Biene auf Haselkätzchen

Es ist endlich soweit! Wir Imker lauern schon Wochenlang vor den Fluglöchern und warten sehnsüchtig auf das erste Bienchen das aus der Beute schaut. Die Haselnuss bringt bei uns die ersten Kätzchen hervor an denen sich die Bienen mit dem ersten Pollen eindecken. Die Initialzündung durch die Weide wird noch ein paar Tage auf sich warten lassen. Die Weidenkätzchen schauen noch skeptisch und silbrig durch die Knospe, sie trauen den derzeitigen Temperaturen noch nicht. Die Bienen haben bereits mit dem Brüten begonnen und benötigen jetzt viel Futter um das Brutnest schön warm zu halten. Jetzt ist jedem Imker angeraten, seine Völker kurz unter Augenschein zu nehmen!!! Gerade große, starke Völker sind gefährdet zu verhungern, da sie jetzt viel Brut füttern müssen. Die Bienen benötigen jetzt verfügbares Futter, d.h. es muß Futter direkt am Brutnest sein da die Bienen bei einem Kälteeinbruch nicht über leere Waben zum Futter laufen!!!!

Leider hört man sehr viel von Völkerverlusten, meist ausgelöst durch die Varroamilbe. Die Viren und Bakterien finden durch die Einstichstelle der Milbe den Zugang zum Körper der Bienenlarven. Schlußendlich stirbt das Volk an den Sekundärinfektionen.

Bienen mit Pollen am Flugloch

Bienen mit Pollen am Flugloch – hier ist alles in Ordnung!

Besonders wichtig ist es in solchen verlustreichen Jahren, die Völker gut versteckt aufzustellen. Leider gibt es auch unter Imkern einige Langfinger und die Bienen können dadurch schnell ungewollt den Aufenthaltsort verändern.

Ich wünsche allen Imkern ein super Auswinterungsergebnis!