November – die Ruhe kehrt ein

Der November ist gekommen, doch die Tempera-_MG_6229turen sind für diese Jahreszeit zu hoch. Unsere Bienen haben noch nicht zur Ruhe gefunden, sie sammeln tagsüber noch Pollen und fliegen eifrig. Eigentlich sollten sich die Immen jetzt ausruhen und ihre Kräfte sparen, der einzig gute Aspekt ist, das die Bienen noch abkoten können. In den nächsten Tagen soll die Temperatur endlich fallen, so das unsere Bienen endlich Ruhe finden.

Die Mausegitter sollten bereits montiert sein, wo sie noch fehlen, bieten sich die warmen Tage geradezu an. Ich befestige die Mausegitter während des Bienenflugs, dann kann man sicher sein das keine Maus im Stock sitzt.

Die regelmäßige Kippkontrolle gibt mir Gewissheit, dass meine Bienchen kein Hunger leiden müssen. Fallen jetzt leichtere Völker auf, so sind diese zu markieren. Futter wird jetzt nicht mehr gerne abgenommen und mit den fallenden Temperaturen stellen die Bienen den Futtertransport vollständig ein und gehen in ihre Wintertraube. Ohne Brut benötigen die Bienen im Monat nicht einmal 500 Gramm Honig. Wer reichlich und großzügig eingefüttert hat wird keine hungernden Bienen finden.

Die Winterzeit bietet sich auch hervorragend zum HerstelleIMG_0179n von Bienenwachskerzen an. Der Duft dieser Kerzen breitet sich im Raum aus und erhellt die dunkle Jahreszeit. Ich liebe diesen Duft von Bienenwachs, dieser entschädigt etwas das man die Bienen am Stock nicht riechen kann 🙂