Bienenprodukte

Honig ist der wohl bekannteste Energielieferant aus dem Bienenstock, doch was steckt sonst noch in einem 500g Glas Honig?

- 75 Millionen besuchte Blüten

- 120.000 Flugkilometer (dreimal um die Erde)

- bis zu 80% mehr Früchte für Mensch und Tier

- Inhibine, also keimtötende Stoffe

 Honig lässt sich importieren - die Bestäubungsleistung aber nicht!

Für die besondere Qualität unseres Honigs wurden wir bereits mit der Goldmedaille des Deutschen Imkerbundes und der Silbermedaille des Landes Hessen ausgezeichnet.

 

Honiglagerung

Honig lässt sich viele Jahre aufbewahren, ohne das er verdirbt. Vorraussetzung ist allerdings, das er richtig gelagert wird. Diese Faktoren sollten sie unbedingt beachten,:

  • trocken (rel. Luftfeuchtigkeit unter 55%)
  • dunkel (Licht zerstört die wichtigen, honigeigenen Enzyme)
  • kühl (12 – 15 Grad)

Seit der EU-Kennezeichnungsverordnung müssen nun auch auf den Honiggläsern Mindesthalbarkeitsangaben verzeichnet sein. Wie lange der Honig mindestens Haltbar ist, bestimmt jeder Imker selbst. Meist werden zwei Jahre angegeben, da man von einer nicht optimalen Lagerung durch den Kunden ausgehen muss.

Auf Wunsch versenden oder liefern wir unseren Honig auch! Bitte geben Sie mir Ihre Bestellung dann per Mail oder per Telefon durch.

Propolis sammeln die Bienen von den Bäumen. Es handelt sich hier um Harze, die von der Biene noch verdedelt werden. Dieser Stoff dient im Bienenstock der Desinfektion sowie zu abdichtungszwecken (Spalten und Ritze werden damit versiegelt).

Blütenpollen dienen der Biene als Eiweisquelle. In unserer Imkerei ernten wir kein Blütenpollen, da dies nur mit einer Quälerei der Biene möglich ist. Gewonnen wird dieser, indem sich die Biene durch ein enges Drahtgeflecht drücken muss, um in den Stock zu gelangen. Das möchten wir unseren Bienen nicht antun.

Bienenwachs bauen die Bienen aus dem Wachs, welches in Wachsdrüsen produziert wird. In unseren Völkern nehmen wir jedes Jahr die Waben aus dem Vorjahr heraus, so das die Bienen wieder frisches, sauberes Wachs in Waben verwandeln können. Dies beugt Krankheiten vor und sichert die Qualität unserer Bienenprodukte.


Derzeit haben wir folgenden Honig vorrätig:


Frühjahrsblütenhonig

Aus den Blüten von verschiedenen Frühjahrsblüten wie Apfelblüte, Kirschblüte, Salweide, Schlehe, Löwenzahn und Raps gesammelt. Dieser Honig ist streichzart, hellgelb bis weiß und mild-süß im Geschmack.

500 Gramm kosten 5 €


Sommerblütenhonig

Unser Sommerblütenhonig wird im Juli geerntet. Gesammelt wird vor allem Nektar aus den Blüten von: Edelkastanien, Himbeere, Brombeere, Weißklee und Linde. Dieser Honig ist ebenfalls wie der Frühjahrsblütenhonig streichzart, allerdings kräftiger im Geschmack.

500 Gramm kosten 5 €


Waldhonig

Waldhonig gibt es nicht jedes Jahr, da die Bedingungen aus Wetter und Klima exakt stimmen müssen.

Dieser sehr dunkle, flüssige Honig ist kräftig-würzig im Geschmack und im Spessart geerntet.

500 Gramm kosten 8 €