Bienenschwärme suchen neues Zuhause

Es ist wieder soweit, der Wahnsinn hat uns wieder….. Die ersten Völker zeigen Schwarmabsichten und halten uns Imker auf Trab. Von 30 Völkern haben bisher 4 den Willen zum Ausziehen gezeigt. Durch großzügiges Schröpfen (entnahme von 2 vollen Brutwaben) kann dem Schwärmen vorgebeugt werden, vorrausgesetzt, dass die Völker nicht schon Weiselzellen angezogen haben. Wenn man den Völkern zwei Brutwaben entnommen hat und dazu noch zwei Futterwaben aus dem Brutraum, können schon 4 Mittelwände ins Brutnest gehängt werden. Dies führt zu der Beschäftigung aller Bienen – die Baubienen  bauen die Waben aus, die Königinn findet leere Zellen zum Eierlegen und die Ammenbienen werden ihren Futtersaft los da sie Brut füttern können.

Übrigens: Man sollte so viele Ableger bilden, wie man im kommenden Jahr Völker haben möchte. Vereinigen kann man immer – aber die Varroa kann bei den Ablegern ganzjährig bekämpft werden und das sorgt für ein gesundes Wintervolk!

Frohe Ostern

Wir wünschen ihnen schöne, sonnige Ostertage, viel leckere Schokolade und gutes Wetter für die weitere Tracht. Leider ist die derzeitige Temperatur nicht sehr Bienenfreundlich, nur wenige trauen sich aus ihrem Stock in die nahe gelegene Tracht. Wir hoffen, dass sich das Wetter im laufe der Woche berappelt und die Bienen wieder mit dem Sammeln loslegen können. Schade wenn alles voll am Blühen ist und die Biene nicht Arbeiten kann…… Wenn es wenigstens mal nennenswerte Niederschläge gegeben hätte – das hätte der Rapstracht sicherlich gut getan. Bleibt abzuwarten wie sich das Wetter entwickelt.

 

Raps in voller Blüte, Apfelbäume kurz davor!

Der Raps blüht vielerorts reichlich und die Obstbäume geben ebenfalls ihr bestes, wenn auch noch etwas zögerlicher als der Raps. Die Honigräume sind weitestgehend ausgebaut und schon reichlich Honig darin gelagert. Hoffen wir auf etwas Regen in den nächsten Nächten, damit die Pflanzen auch reichlich Nektar geben! Bin sehr gespannt, wann in diesem Jahr der erste Honig geschleudert werden kann.

In unseren Völkern haben wir die ersten Drohnenrahmen geschnitten und somit erstes, unbelastetes Wachs geerntet. Unsere Hühner haben sich sehr über die eiweisreiche Kost gefreut!

Die ersten Schwärme dürften in den kommenden Tagen zu erwarten sein! Wer den frühen Start der Saison verschlafen und zu spät neue Waben zugehängt hat – wird die Schwarmlust in den Völkern schon erkennen. Freue mich schon jetzt auf die Anrufe von erschrockenen Gartenbesitzern, die einen Bienenschwarm im Garten vorfinden. Macht super Spaß, Bienenschwärme einzufangen – und vielleicht lässt sich auf diesem Weg ein Jungimker gewinnen.

Beginn der Kirschblüte

Schon wieder ist Arbeit am Bienenvolk angesagt. Das anhaltend schöne Wetter der letzten vier Wochen hat auch die Kirschbäume und den Raps zum Blühbeginn motiviert. Bei uns ist der Raps gut 21 Tage früher als üblich, meist geht er hier Ende April – Anfang Mai in Blüte. Die Völker stehen super gut da und benötigen schon jetzt (Anfang April!!!!!) den Honigraum. In meiner 14 jährigen Tätigkeit als Imker habe ich das so früh noch nicht erlebt. Hoffen wir auf gutes Wetter während der Blütenzeit damit sich die Honiglager wieder füllen!